=^.^=

Breathless

Drinking: b33r
Watching: TV

Hatte schon seit etlichen Tagen vor wieder was zu schreiben, aber dann sitz ich vorm PC und mir is irgendwie nicht danach. Jetzt auch schon wieder. Ist heute im laufe des Tages schon das vierte mal, dass ich mich hier einlogge und dann einfach nichts tue... Bin so demotiviert. Weiß auch net. Und hab ne voll merkwürdige Laune. Als ich von meinem samstäglichen Kneipenbesuch heimkam und morgens im Bett lag, gings mir irgendwie richtig gut. Hab ständig an paar bestimmte Szenen usw. gedacht vom Abend. Es ist nichts passiert, aber dennoch war ich aus irgendeinem mir unerklärlichen Grund gut drauf. Und hatte auch ne gewisse Freude, die mir sagte, dass ich doch einiges bedeute. Das ist so komisch momentan. Bin mir nichtmal sicher, ob ich sowas wie ne Beziehung überhaupt will. Denn einerseits reicht es mir fast schon, wenn ich weiß, dass es ihm gutgeht. Er kam am Samstag recht oft an und hat sich zu mir gesetzt und in den Arm genommen usw. Und nen Verabschiedungsküsschen gabs auch wieder. Haben uns auch lange unterhalten. Anfangs gut amüsiert über das erste Mal, über Jungscharen und Burschenschaften usw. Später dann doch wieder etwas ernstere Themen und im Auto auch nochmal. Und ich fands echt nett. Ich mein, ich bin ja ganz vernarrt in den, aber teilweise macht es mich dann doch wieder wahnsinnig, da ich nicht genau weiß, woran ich bin. Manchmal denk ich mir, ach gib ihm noch etwas Zeit dann wirds schon, aber dann wiederum hab ich keinerlei Hoffnungen, dass da irgendwie was laufen könnte. Gut, hab da nun ... ach, ich bin verwirrt. Weiß gar net, was ich schreibe. Und grad irgendwie total down. Aber helfen kann mir ja eh niemand. Samstag fand ichs bissi aufmunternd, dass sein bester Freund meinte, dass ich mich mal ranhalten soll und auch mein Chef sagte, dass er es so schön finden würde. Und manchmal reicht es mir einfach schon aus, wenn er den Arm um mich legt oder wir uns unterhalten. Es reicht mir einfach aus. Aber hin und wieder hab ich Lust auf rumknutschen, aber dann weiß ich, dass ja doch nie was draus wird. Denke, dass wir uns mittlerweile gut kennengelernt haben, so dass es Gefahr läuft alles kaputt zu machen, wenn denn mehr draus werden würde als nur nen Küsschen. Und so Fragen machen mir halt echt zu schaffen. Einerseits würde ich echt gerne mit ihm über sowas reden, aber ich ab Angst davor. Ne feste Beziehung kommt schon alleine wegen der Uni nicht in Frage. Hab unter der Woche ja kaum Zeit. Andererseits fühl ich mich so wohl, wenn er einfach nur neben mir sitzt. Und je länger ich drüber nachdenke, umso trauriger macht es mich. Ich genieße diese kleinen Gesten, bin glücklich wenn sich nur die Hände mal zufällig berühren. Oh wie übel, ich krieg grad gar keine Luft mehr. Mir schnürts echt die Kehle zu. Das macht mich alles so fertig. Und keiner da, der mir helfen kann. Es interessiert keine Sau... Boah, grad gehts mir richtig schlecht. Die Verzweiflung macht sich breit. Ich weiß echt net mehr, was ich machen soll. Und das obwohl ich nichtmal sagen kann, ob ich wirklich 'mehr' will. Mist... mir fällt das atmen grad so schwer. Kenn ich ja gar net von mir. Atemnot, ach du scheiße...

Vielleicht sollte ich ins Bett. Uni naht... Und ich bekomm echt nichts auf die Reihe... Was soll ich denn nur machen...

Mann, mir gehts grad echt beschissen. Wo ich doch gar keine so schlechte Laune hatte... Ich versteh das nicht... Ich muss ans Fenster, ich bekomm kaum Luft... Gute Nacht

13/04/2009, 23:05

Werbung


Reif für die Insel

Oh verflucht, was war der Arbeitstag gestern so grausam. Alleine in der Insel! Ne Stunde lang komm ich ja durchaus gut alleine zurecht, aber wenn man nur zwei Sekunden länger braucht, um ne Tüte aufzumachen, nen Kübel zu wechseln oder nen Grat rauszupuhlen, dann wirds eng. Diese Verkettung ungünstiger Ereignisse führte dann zu einem brechend vollen Band, über zweianhalb Stunden war kein Springer da und ich fing an, die ersten Teile eigenmächtig wegzuwerfen. Angeblich lief die langsam, aber dennoch bin ich echt nicht klar gekommen! So ein Mist! Noch dazu war ich körperlich recht fertig und hatte genug Zeit über jemanden nachzudenken. Beziehungsweise über ein paar bestimmte Leute. Da hab ich mich dann so reingesteigert, dass ich vor Bauchschmerzen kaum noch stehen konnte. Hab unsern Logistiker später gefragt, ob "kurzzeitiger Anfall blinder Zerstörungswut" ein legitimer Ausschussgrund sei. Er fands lustig (der Kerl is nebenbei bemerkt ohnehin mit einem coolen Humor ausgestattet^^), nur meinte ich das ernst, weil ich irgendwann so fertig war und nur noch durch die Insel getorkelt bin. Dieses ganze Geläster und Geflirte auf der Arbeit macht mit echt fertig. Wobei ich mich heute bereits auf Feierabend freue, weil mein Kleiner mich dann Übergabe macht =) Boah und in zwei Stunden muss ich mich auch schon wieder fertig machen. Ich hasse Spätschichten! Und ich darf wieder in die Insel, danach bin ich reif für die Insel...

Feeling: Frühjahrsmüde

Samstag nach dem Onkelz-Abend war ich auch reif für die Insel. Hatte ganz ordentlich getrunken, war dann aber doch so lange da, dass ich mich schon wieder nüchtern fühlte. Sollte das echt lassen, das wird sich irgendwann rächen. Na jedenfalls war der Laden brechend voll. Waren auch zwei Jungelchens ausm Dorf dabei. Einer vom Schützenverein, den anderen kannte ich ja noch von früher und von Wacken letztes Jahr. Da haben wir uns auch drüber unterhalten und ich hoffe, dass ich bei denen vielleicht ne Mitfahrgelegenheit gefunden habe. Würde mir sehr entgegenkommen ,) Und Fabi war auch da. Kenn den erst seit wenigen Wochen, aber es hat mich gefreut, mal mit dem zu quatschen. Der is auf ne gewisse Art voll putzig, weil er gesagt hat, ich solle ruhig zu ihm kommen, wenn ich mal Ärger mit jemandem hätte. Tjaja, die Bikerclubjungs, so sind se nunmal *g* Mich wunderts nur, dass ich sowas öfter mal gesagt bekomme. Von wegen ich solle gut auf mich aufpasssen. Frage mich, ob das nur so ne Floskel ist, die man mal eben dahersagt oder ob es wirklich ein paar Menschen gibt, denen es wirklich was ausmachen würde, wenn mir was passiert. Ein anstrengendes Thema. Darüber hab ich mich unter anderem am Samstag auch mit dem Resident DJ unterhalten. Der arme Jung war echt dermaßen betrunken, der schlief fast im Stehen ein. Das war ne so merkwürdige Situation. Er stand da an der Theke mit dem Kopf an den Pfosten gelehnt und nickte sekundenweise weg und ich stand einfach nur neben ihm. Ab und zu hat er rübergeschaut und mich immer gefragt, warum ich denn als noch dastehen würde. Der war so fertig mit der Welt, was wiederum mich ziemlich fertig gemacht hat. Haben dann bissi geredet, über unerreichte Ziele im Leben, Ziellosigkeit, übers durchbrennen, den Tod und das Schicksal. Da war ich nervlich schon recht am Ende. Als wir uns in den Armen lagen, musste ich schwer mit mir kämpfen und paar Tränen unterdrücken. Hat zum Glück niemand gemerkt, war ja auch kaum noch jemand da. Und im Raucherraum später saßen wir uns auf der Couch gegenüber und niemand hat ein Wort gesagt. So saßen wir fast drei Lieder lang einfach nur da. Ich den Kopf nach unten geneigt (hab den Fußboden angestarrt, weil ich nicht wusste, was ich machen sollte), die Hände gegenseitig fest aneinandergedrückt und schweigend. Okay die Songs vorher haben wir uns angeschaut. Das ist Ewigkeiten her, dass mir jemand so lange so direkt in die Augen gesehen hat ohne etwas zu sagen. Dann lief dieses eine Lied von den Onkelz, wo wir beide mitsangen, ich aber mal wieder mit den Tränen zu kämpfen hatte und deswegen nur noch nach unten starrte. Musste dem Blick irgendwie ausweichen. Das hasse ich übrigens so an den Onkelz. Im Grunde genommen völlig nichtssagende Texte und immer wieder dämliche Aneinanderreihungen von so 'starken' Worten wie "Liebe, Tod, Hass, Lüge, ...". Mehr sind die Texte nicht, aber je nachdem wie die Umstände sind, kommen sie einem super tiefgründig vor.
Ich stand später noch mit ihm und nem Bekannten, der aus der selben Ortschaft kam, draußen. Hab es der Inhaberin versprochen, dass ich auf den Acht gebe. Musste warten, bis dass das Taxi kam, war übrigens rund 40 Minuten waren, da ich ihm den Autoschlüssel weggenommen hatte. An der frischen Morgenluft gings ihm dann auch etwas besser, standen die ganze Wartezeit über knuddelnd rum, weil ich natürlich im kurzen Kleidchen echt gefroren hab. Dieser andere Typ arbeitet übrigens in der gleichen Firma, aber in ner anderen Halle und beschwerte sich, dass es bei ihnen keine so Frauen wie mich geben würde. Ach, dann als das Taxi kam, saß der Kollege schon drin. Wäre mal wieder die Chance gewesen... Aber ich bin bestimmt zu anständig... Oder zu feige... ach ich weiß es net. Oder es wäre zu einfach gewesen, da er ja so betrunken war... Oder doch viel zu lieb, wie er es mir ständig sagt... Chance vertan... mal wieder... Wobei ich mich den ganzen nächsten Tag echt gefreut habe. Auf ne gewisse Art kam ich mir sogar mal wieder glücklich vor. Denn ich weiß genau, dass er mich mag. Auf das Liebesgeständnis lege ich nicht so viel wert. Das war eher beiläufig so dahergesagt, als ich ne Band ansprach, die er scheinbar auch sehr mag... Dennoch hat es mich irgendwie zufrieden gemacht. Die folgenden Tage musste ich so oft über diese Nacht nachdenken. Entweder freu ich mich, wenn ich dran denke, dass er mich gut leiden kann, aber andererseits (so wie beim schreiben jetzt auch) laufen mir die Tränen reihenweise die Wangen runter und ich kann nichtmal genau sagen wieso. Auch als ich vor paar Tagen mit Schnubbi sprach. Da hab ich das Thema kurz erwähnt und ich war das komplette Chatgespräch über am heulen wie nen Schlosshund, obwohl es mir eigentlich gar nicht so schlecht geht. Ich versteh das nicht...

Da nun wieder viel zu viel Zeit vergangen ist und ich gleich arbeiten muss, erspare ich den Rest lieber. Wer will schon wochenlang was hören, von ner Situation, die eigentlich einfacher nicht sein könnte? Da aber beide an starker Bindungsangst leiden, macht es die Sache so furchtbar kompliziert. Wobei ich mir mittlerweile gar nicht mehr so sicher bin, inwiefern das alles auf Gegenseitigkeit beruht oder ob hier wirklich einer den anderen ausnutzt oder bsser gesagt einer den anderen - wenn vielleicht auch unbewusst, weil mans einfach nicht zugeben will - weh tut...

05/04/2009, 11:34

"Ich bin in dir, wohin du gehst."

Thinking: Weißt du wirklich wer ich bin? Wie ich denke? Wie ich fühle? Liebst du mich, weil ich es bin? Oder weil ich dich belüge? Du bist in mir, wohin ich geh. Doch siehst du auch das was ich seh?
Hearing: Vogelgezwitscher und ein weiter entfernter Rasenmäher - man merkt, dass der Frühling Einzug gehalten hat
Feeling: weiß nicht...

Hmm, hätte einiges nachzuholen und zu schreiben, bin aber derzeit etwas faul, wobei ich denke, dass es mir ganz gut tun würde, paar Gedanken loszwerden. Dummerweise war ich gestern nach der Schicht zu kaputt und die Woche davor mit der Hausarbeit und der Nachholklausur zu beschäftigt. Und gleich gehts auch wieder in die Firma zum Kannenbasteln. Hab ich gar keine Lust drauf, denn seit der Big Boss wieder da ist, heißt es Kosten reduzieren, drum ist man nun wieder alleine in der Insel. Das stresst dann wieder so...

Gestern hab ich mich eigentlich aufs Arbeiten gefreut. Endlich meinen kleinen Latrinenpast wiedersehen^^ Und Schicht beim Kapitän und Fist. War auch ganz witzig, denn Gogo hats geschafft in der Insel das Not-Aus zu betätigen, woraufhin plötzlich nur noch Ausschuss lief. Naja, hat mich nicht gestört, denn so konnte ich bissi rumstehen und die Einrichter belästigen *gg* Dennoch bin ich mit nem recht merkwürdigen Gefühl nach Hause gefahren. Eine Sache bedrückt mich, ich kann nur noch nicht genau sagen, was es ist. Und ich hasse es, wenn man sich unterhält und dann so dumme Sachen sagt, die man eigentlich gar nicht sagen wollte. Das is echt schlimm, nur hab ich ne Tendenz dazu entwickelt *seufz* Ich dreh da immer so am Rad! In Gegenwart mancher Personen verstellen sich viele total. Meistens, wenn man jemanden neu kennenlernt und versucht jemandem zu imponieren und zu beeindrucken. So hab ich zumindest die Erfahrung gemacht, nur ist das jetzt irgendwie anders... Ach, darf in ner halben Stunde schon wieder los... Und das bei dem geilen Wetter! Zwar wars die Woche über morgens kalt und sogar gefroren, aber ich hab bereits den ersten Zitronenfalter gesehen^^ Und ja, ich kann mich hin und wieder über so kleine Dinge sehr freuen!

Heute ist wieder Samstag. Glaub aber nicht, dass ich heute in der Kneipe bin. Selbst wenn ich nicht arbeiten müsste, hätte ich wohl Alternativen vorgezogen. Aber das hat sich mal wieder erledigt. Erik ist auch nicht im High. Jetzt glaubt wahrscheinlich jeder, dass ich deswegen auch fernbleibe, aber mir egal. Wollte nach dem Onkelz-Abend eigentlich paar Wochen etwas Abstand halten. Okay, das nehme ich mir nach nem Wochenende meistens vor und dann spätestens ab Mitte der Woche hab ich so ne Vorfreude, dass ichs kaum erwarten kann. Aber diesmal wollte ich wirklich etwas mehr Zeit verstreichen lassen und was war? Ich war auf der "falschen" Schicht. Hatte mich voll auf Adam gefreut, aber ich war in der Folgeschicht. Naja, mit denen hatte ich auch viel Spaß. Nur eine Person auf der Schicht stört mich. Meine ganze Gewissheit vom vorigen Samstag wurde mir dadurch kaputt gemacht. Ach was solls. Ich dreh wieder am Rad. Sollte mir nicht so viele Gedanken machen. Wird nur nicht einfach, wenn ich nun acht Stunden allein in der Insel bin.

04/04/2009, 12:37

please insert title here

Drinking: Dollar-Hugo-Cappu
Feeling: hard to explain - aufgeregt und dennoch müde, irgendwie traurig, aber doch gut drauf, voller Vorfreude und trotzdem gelangweilt
Listening: AC/DC

Freitag war der Todestag meiner Mutter und zeitgleich auch Frühlingsanfang. Ein vom Wetter her betrachtet schöner, aber frostiger Tag. Hatte Nachtschicht und war so gesehen gleich zweimal auf der Arbeit. Das is immer so verwirrend, wenn man nachts arbeitet. Wollte den Freitag eigentlich absagen fürs Arbeiten, habs aber doch gelassen. Denn so schlimm verlief der Freitag diesmal nicht. Hab mich viel abgelenkt und war irgendwie... ernüchtert. Kann das schwer beschreiben. Manchmal hab ich so Tage, an denen ich viel an meine Mama denken muss und weine ab und zu, aber diesen Freitag war das nicht der Fall. Hab sogar überlegt, ob ich wegfahren sollte, mal wieder ins Final, aber da ich doch gearbeitet hab, hatte sich das eh erledigt.

Dafür gehts heute nach Frankfurt, um etwas Lokalpatriotismus zeigen und die heimische Band unterstützen! Bin gespannt, wie es wird. Muss gleich erstmal unter die Dusche hüpfen, denn ich habe ein haariges Farbexperiment gewagt und meinen Fingerspitzen nach zu urteilen, dürfte es fast hundertprozentiges Magenta (für die Kerle hier: das ist Pink!) geworden sein. Warten wir mal ab *grins*

Mittwoch ist das AC/DC Konzert und als gestern im High die neue CD gespielt wurde. Diese liegt auch grade neben mir und die Vorfreude steigt je öfter ich sie höre. Freu mich auch ziemlich den kleinen Stinker wiederzusehen. Is ja schon einige Monate (oder gar Jahre?) her, dass ich den zuletzt gesehen hab. Und passenderweise hat der Ott mir gestern nen Link zu nem YouTubeVideo geschickt, in dem er anfangs kurz gezeigt wird. Boah, was ich hab ich gegröhlt! Ich saß vorm Laptop und konnte net mehr vor Lachen! Jetzt freu ich mich noch mehr auf Wacken und auf das Konzert. Das Video hat mich an die alten Wackenzeiten erinnert. Mit Kappl wars immer lustig! Und dieses Jahr hat Benni seine Karte verkauft und die Holzhäuser wollen auch lieber aufs SummerBreeze... Hach, alles geht den Bach runter. Aber ich hab bislang immer das Beste (naja, von dem Jahr als Schnubbi mit war mal abgesehen) draus gemacht. Das Wackenphänomen. Anfangs ist man nur am fluchen über den Kommerz, die vielen Leute, die weiten Wege und und und. Aber nach zwei Tagen hat man sich dran gewöhnt und will dann doch nicht mehr weg.

Bin auch aufs WGT gespannt, denn Schnubbi und sein Schätzchen sind auch wieder dabei. Und Antonia schreibt neuerdings so nen Mist, dass sie mir am Rockzipfel hing und sie das dieses Jahr bleiben lassen möchte. So nen Blödsinn! Fands auf dem WGT immer so schön mit denen. Hab sie und Marcel ja erst dort richtig kennengelernt. Aber nun, da Antonia nur noch mit Schnubbi rumhängt, ... Weiß noch nicht, ob ich mir das echt antun soll... Ich befürchte, dass es wieder so wird wie letztes Jahr oder wie das M'era Luna. Alles, was ich so am WGT mochte, wurde mir kaputt gemacht. Das war immer mein Festival! Wo Schnubbi jedesmal sagte, er wolle nicht nach Leipzig, er mag das WGT nicht. Das sei nichts für ihn und so weiter... Aber nun will er wieder mit. Weiß noch nicht, wie ich das finden soll. Schließlich war er ja auch letztes Jahr nur wegen Antonia mit. Zumindest hat er mich das immer mehr als deutlich spüren lassen...

Ach und im High gestern wars ganz gut =) Aber leider hab ich keine Zeit mehr. Benni rief grad an, der ist in 30 Minuten hier. Muss mich nun beeilen! So long!

22/03/2009, 18:01

Ich hasse es

Wie kann es eigentlich sein, dass ich mir mal wieder von meinem emotionalen Chaos die Klausuren versauen lasse? Wieso bestimmt mein Privatleben so sehr über meine akademische Laufbahn? Es ist furchtbar. Eigentlich müsste ich lernen. Ich werde es nicht schaffen, die eine Hausarbeit rechtzeitig zum Abgabetermin zu schreiben. Dabei habe ich wirklich früh genug angefangen! Ich hab im November bereits danach geschaut und in 11 Tagen ist Abgabe und ich hab echt noch gar nichts! Aber anstatt was zu machen, zerbreche ich mir den Kopf, wie ich mich nun einem gewissen Arbeitskollegen gegenüber verhalte. Auch die Klausuren im Sommer hab ich verhauen, weil ich wegen Schnubbi und anderen Dingen so viel um die Ohren hatte. Warum nur nimmt das Gefühlschaos so einen hohen Stellenwert bei mir ein? Wieso kann ich mich nicht einfach mit lernen und durchpowern ablenken?

Montag bei Schichtübergabe stand ich mit den Einrichtern mal wieder draußen und mit allen geredet und gelacht außer Erik. Hab seit Samstag echt kein Wort mehr mit ihm gewechselt. Vorhin startete er nochmal nen Versuch und kam an, aber mehr als ein gelangweiltes "na" bekam er nicht als Antwort. Montag Nacht kam ne SMS, ob er am Samstag irgendetwas falsches gesagt oder getan hätte, weil ich so sehr auf Distanz sei. Hab ihm nicht zurückgeschrieben. Adam meint, das sei echt fies von mir und ne voll üble Art, aber das ist mir grade wirklich egal. Und dennoch liege ich nachts wach, hab seit Sonntag extrem Schlafstörungen. Bin echt zwischen 2 oder 3 Uhr bis 6 Uhr morgens wach und wälze mich rum und denke nach. Eigentlich gibt es so vieles, was ich ihm gerne sagen würde. Warum ich ihn ignoriere. Und so gesehen juckts mich auch dermaßen in den Fingern, ob ich ihm nun auf die SMS antworten soll, aber ich weiß es einfach nicht! Würde gerne mal wissen, ob er sich nun Gedanken macht oder nicht. Ob er es merkt, dass ich ihn ignoriere und drüber nachdenkt oder nicht. Dabei bin ich gar nicht sauer auf ihn... Das isses ja! Im Gegenteil... Ich kann mir nur ein solches emotionales Chaos bei den Hausarbeiten für die Uni echt nicht leisen. Wobei es mich nachts schon innerlich zerreißt... Manchmal hasse ich mich wirklich...

04/03/2009, 23:06

so why so sad?

Watching: Der Teufel trägt Prada - nächtliche Wdh.

Tja, mitten in der Nacht... und schaue nen blöden Klischeemovie mit dieser tollen 'Erkenne dich selbst - Karriere macht nicht zwangsläufig glücklich'-Botschaft. Dummerweise genau die Thematik, über die ich mir seit Wochen den Kopf zerbreche. Bin jedoch noch zu keiner Erkenntnis gelangt. Denn ständig werfen Kommentare erneut viele Fragen in mir auf.

War Samstag in der Nähe Darmstadts. Raclette machen mit Kommilitoninnen. Hatte einen sehr schönen Nachmittag bzw. Abend. Anstrengend wars, weil ich morgens erst aus der Nachtschicht heimkam, nur wenig schlief und mich dann direkt in den Zug setzte, aber Spaß hats gemacht. Tat gut mal mit anderen Leuten abzuhängen. Und große Pläne für den Semesterbeginn haben wir auch schon geschmiedet. Konnte den anderen stolz zeigen, dass ich Fortschritte beim Poi gemacht habe =) Da wir noch viel Zeit am Darmstädter Bahnhof hatten, saßen wir auf der Bank und lachten Passanten aus. Allen voran kleine dürre Kinder mit einem geschätzten Alter von 11, die nuttig gekleidet und grausam geschminkt waren und nicht in der Lage eine der Türen zu öffnen. Wenn ich hin und wieder mittags am Fenster stehe und mir die Kinder von heute (jaja, klingt dämlich - ich weiß) anschaue, denke ich mir auch manchmal, wo das noch hinführen soll...

Nun, jedenfalls bin ich mit dem Zug zurück, war auch gegen Mitternacht wieder in heimischen Gefilden und mein Weg führte mich mal wieder ins Highlander. Hatte anfangs einen so schönen Abend. Viel gelacht, geknuddelt, mich gut amüsiert eben... Bis nachts dann ein gewisser Störfaktor auftauchte in Form einer 33jährigen Blondine, die der Meinung war, mich sehr ausführlich über Eriks Liebesleben aufklären zu müssen. Wieso erzählen mir die Leute sowas eigentlich? Jedesmal wenn wir auch nur nebeneinander saßen, kamen aus allen Ecken und Enden blöde Kommentare oder Aufforderungen. Als wenn die halbe Welt drauf warten würde, dass wir uns endlich öffentlich knutschen. Dass da nichts läuft, glaubt mittlerweile sowieso keiner mehr. Manchmal find ich so Zurufe ja ganz witzig, aber inzwischen nervt es mich nur noch. Und die dummen Sprüche wie "du musst ihm etwas Zeit geben" kann ich echt nicht mehr hören! Diese tolle Blondine laberte mich zu, dass sie sich ja immer so unverbindlich geküsst hätten, dass sie eifersüchtig auf mich sei, dass sie glaubt, wir seien ja sooo verliebt ineinander, ... Ich kanns echt net mehr hören! Mensch, ich weiß, dass er mich wirklich gern hat, schließlich sagt er mir das auch recht häufig. Beruht ja auch auf Gegenseitigkeit. Und sowas ist echt schön zu hören, ich genieß das ja sehr, dass es Menschen gibt, in deren Anwesenheit ich mich wohl fühle. Aber warum macht mich dieser Abend dann doch so fertig? Es ist jetzt 3 Uhr nachts, ich muss in 10 Stunden zur Arbeit und kann dennoch nicht schlafen. Mir laufen Tränen die Wangen hinab und ich kann nichtmal sagen wieso eigentlich. Echt, dieser Mist macht mich richtig fertig... Kein Kerl der Welt ist es Wert wegen ihm Tränen zu vergeuden... There's someone who likes me... so why so sad? So why so sad...

02/03/2009, 03:02

Angespannte Launen

Listening: need a timekiller and you don't understand - I am like quicksand lick it from my hand - I am your timekiller I let your mind expand - I am like quicksand lick it from my hand

Singing: tick tack tick tack - madness comes tonight - what's reality compared to me?
Feeling: dance!
Intercepting: 4 taking a shower

Hab grade das Verlangen mir den Kopf entweder mit ner ordentlichen Portion Metal freizuballern oder aber 2 Stunden Frust wegtanzen. Eigentlich fühl ich mich ja ganz gut, aber da gibts eine kleine Differenz auf der Arbeit, über die ich immer wieder nachdenken muss. Liege im Clinch mit einem der Vorarbeiter, wobei dieser Hass eher einseitig gerichtet ist und zwar gegen mich. Okay, der Pisser ist zu allen herablassend und unfreundlich, aber gegen mich hat er Drohungen ausgesprochen und behandelt mich echt wie Dreck. Eigentlich sollte es mir egal sein. Micha meinte auch schon, dass ich so Leute lieber ignorieren sollte, aber wenn sie einen dann am Arm packen und das Messer aus der Tasche zücken, lässt sich das nicht mehr ignorieren! Ich weiß, dass so Menschen einfach nur erbärmlich sind. Dass sie all ihren Frust und Hass an anderen rauslassen müssen, weil sie selbst mit sich nicht zurecht kommen. Eine Kollegin kompensiert ihre zerrüttete Existenz mit Lästereien und Dauerfluchen und dieser Typ nunmal über Beleidigungen. Schade nur, dass so Idioten in der Hierarche oftmals über einem stehen. Und ich weiß, dass ich es einfach vergessen sollte, aber ich bin echt zu sensibel für sowas! Ich mach mir da stundenlang Gedanken drüber! Vorhin auch wieder! Bevor ich in die Dusche bin, hatte ich gute Laune und dann musste ich wieder dran denken und tue dies immer noch... Aus dem Grund will ich auch heute Abend mal kurz ins Highlander, weil ich weiß, dass Sven und Erik da sind. Hoffe, dass ich zumindest einen mal drauf ansprechen kann. Einige meinten auch, ich solle mich mal an Flo wenden. Werd aber mal abwarten, wie die Nachtschichten so verlaufen...

Nervös bin ich außerdem! Und nicht grade wenig! Nicht nur wegen dem Arschloch, sondern wegen meines Bewerbungsgespräches morgen! Muss gegen Mittag in Köln sein und Anna-chan erzählte mir vorhin, dass ein Teil des Gesprächs auf deutsch/englisch ist und das andere japanisch/englisch. Uff, mir grauts davor. Okay, ich kann englisch, aber für mein Bewerbungsschreiben musste ich selbst meine eigene Berufsbezeichnung nachblättern. Okay, auf DTP-Operator wäre ich nicht grade gekommen, aber nun weiß ichs ja *g* Ich weiß, dass den Blog kaum einer meiner Freunde liest, da ich ihn so lange hab schleifen lassen, aber vielleicht drückt mir ja doch der ein oder andere mal beide Daumen! Und ein wenig freu ich mich auf das Gespräch sogar, denn das findet in Köln statt. Okay, zwar an nem Sonntag, an dem die Geschäfte geschlossen sind, aber ich habe rausgefunden, dass es in Kölle ein Dunkin' Donuts gibt! Und das werde ich mir mal vorknüpfen! Stellt sich nur die Frage, ob ich mir den Sixpack Kalorienbomben aus Frust kaufen werde oder als Belohnung ,)

Apropos Dunkin' Donuts und And One (höre grade 'Steine sind Steine' und 'Timekiller') und Aufmunterung und so... Hab gestern ne Email bekommen über die ich mich riesig gefreut habe! Das hat mir den Frust direkt nach der Arbeit genommen und in ein lächeln verwandelt. Denn Schnecke hat sich endlich wieder bei mir gemeldet. Nach fast zwei Monaten wieder ne Mail. Er hat die Orkus abonniert und mich auf dem Cover des Sonderheftes wiedererkannt *g* Bin direkt nach dem Lesen der Mail nach Herborn gefahren, um mir die Orkus zu kaufen *g* Nun schwelge ich etwas in Berlin-Erinnerungen und mir schwirren dutzende Gedanken durch den Kopf. Noch dazu hat der Berliner Flo mich angeschrieben, wann ich denn mal wieder vorbei komme. Und mit Luigi und Blacky wollte ich auch immer wieder mal hin. Ich seh schon, jetzt wo ich etwas Geld durch den Job verdiene, steht einem erneuten Besuch meiner Lieblingsstadt nichts mehr im Wege! Danke an meine Freunde fürs Daumen drücken! Kann grade keine klaren Gedanken fassen. Freu mich auf Berlin. Hab zwar keine Ahnung, wann wie mit wem und überhaupt, aber ich freu mich! Außerdem schrieb mir der Brandenburger, dass sie in ähnlicher Konstellation wie letztes Jahr aufs WGT kommen! Das freut mich natürlich noch mehr! Dann wirds dieses Jahr wieder schön =) Hach, in mir steigt die Vorfreude auf! Wobei es auf Festivals immer drauf ankommt, ob diverse Störfaktoren anwesend sind... meistens in Form gewisser Personen. Denn Festivals sind nur dann gut, wenn die Truppe auch Spaß macht. Vorletztes Jahr Wacken war einfach nur zum heulen! Hätte so gerne öfter bei meinen Freunden gesessen... Und WGT diesmal als Single! Das is viel besser! Endlich keine Rücksicht nehmen! Ich lass mir von niemandem mehr mein Festival verderben! Das hat auf Wacken 2007 leider nur zu gut geklappt, WGT 2008 ebenso, genau wie Amphi 2008, M'era Luna und SummerBreeze letztes Jahr. Im Grunde tolle Festivals, wenn da nicht diese angespannte Atmosphäre gewesen wäre! Scheiß drauf! Ich lass mir meinen Festivalspaß nicht nehmen! Nun freu ich mich aufs WGT, hoffe dass die Störfaktoren fern bleiben, freu mich megamäßig auf die Brandenburger und auf Jens. Und ich freu mich auf meinen nächsten Berlinbesuch! Denn der wird kommen! Und wenn ich wieder ganz alleine hinfahren muss und die Nacht auf ner Bank am Hauptbahnhof verbringe. Scheißegal, die Menschen sind es mir wert!

Und da ich mich grade von ner gefrusteten Stimmung in eine aggressive versetzt habe, werd ich mal ne Runde DDR zocken. Bin nämlich nun im Double-Mode und hab noch nicht alles freigespielt!

Nicht zu vergessen, die Vorfreude auf heute Abend ,-)

21/02/2009, 13:30