=^.^=

Verliebt in Berlin

Listening: Amorphis - Two Moons (neuer Lieblingssong!)
Eating: Toast
Feeling: Verschnupft und etwas Brandenburg

Zwei Tage vorm WGT hab ich mir passenderweise ne Erkältung eingefangen. Wobei ich mittlerweile glaube, dass es an dem warm-kalt-Wechsel, Klimanlage an, dann raus in die Hitze liegt. Die Assis von der Bahn drehen die Anlage immer auf fast schon kalte 18° Celsius und beim Aussteigen hauts einen fast um. Naja, wobei ich auch am Dienstag und am Freitag bis Mitternacht im T-Shirt draußen rumgehüpft bin. Wohl in den verschwitzten Klamotten keine ganz so optimale Angelegenheit. Vielleicht hat sichs ja bis Leipzig gebessert. Hab ja noch fast 36 Stunden Zeit *drop*

Vor zwei Wochenenden war ich in Berlin^^ Natürlich sollte ich ausgerechnet an dem WE mal wieder arbeiten, aber das war mir egal. Schließlich war ich Initiatorin der Idee und von mir kam auch der Terminvorschlag. Die Hinfahrt am Freitagnachmittag war einfach nur köstlich^^ Ich traf Martini schon vorab am Hauptbahnhof in Mainhatten und schnorrte bei den Leuten von Müller, die ihre Kaffeedrinks gratis verteilten stolze 12 Exemplare ab! Da kommt die assige Studentin zum Vorschein *lol* Die Koffein-Versorgung war uns also sicher. Schon bevor wir einstiegen, amüsierten wir uns sehr: "Wir haben die Plätze 25, 26 und 28. Wer auch immer auf Platz 27 sitzt, er benötigt starke Nerven!". Wie Recht Luigi doch mit dieser Aussage hatte. Der Kerl, der auf dem Platz saß, hielt es doch tatsächlich bis kurz nach Wolsfburg mit uns aus, bevor er sich lieber in den Gang verdrückte, um dann kurz vor Berlin seine Tasche aus der Ablage zu holen. Ich kann mich nichtmal mehr erinnern, worüber wir alles gequatscht haben, nur dass sich im Laufe des Wochenendes der Frankfurter Applaus und die SiW- und LotW-Geräusche als Running Gang entwickelten.n Zur Zugfahrt bleibt mir nur soviel zu sagen: Wir sind diejenigen gewesen, die mir selbst auf den Fahrten immer tierisch auf die Nerven gehen!

Sash holte uns am S-Bahnhof ab. Ziemlich weit außerhalb Berlins. Der wohnt ja schon fast wieder in Brandenburg *rofl* Dort lernten wir seine Freundin kennen, belagerten sein Wohn- und Arbeitszimmer und machten uns dann abends halb ausgehungert auf den Weg nach Friedrichshain. Und was soll ich sagen? Je öfter ich mich nachts in dieser Stadt aufhalte, umso mehr genieße ich einfach dieses ganze Ambiente. Eine Cocktailbar neben der nächsten, überall gibts was zu futtern und der Alk ist übelst billig! Waren in ner Cocktailbar nachdem wir in einem sudanisischen Imbiss gespeist haben, wo die Drinks lächerliche 2,50 Euro kosteten! Und an jeder Ecke Gruftis^^ Wobei mich das dieses Mal nicht so sehr interessierte. Denn die anderen drei mit denen ich ja unterwegs war, haben der Szene den Rücken gekehrt und werden sich so schnell nichtmehr in irgendwelchen Clubs dieser Art einfinden. Der Held wurde zwar öfter gefragt, ob er aufs WGT fährt, was er aber nur kopfschüttelnd ablehnte. Noch an Ort und Stelle in der Bar wurde ich von nem Typen ins Kasi eingeladen. Aber wie gesagt, diesmal nicht. Aber irgendwann werd ich mir den Schuppen dennoch mal geben! War ja noch nie da! Worüber Tunay und Daniel auch relativ schockiert waren *g*

Samstag gabs dann wieder nen Touri-Programm, so richtig mit Schiffchen fahren, Sehenswürdigkeiten angucken und so weiter. Nur gegen Nachmittag trennte ich mich vom Rest, um nochmal zum Prenzlberg zu fahren. Dort gibts nämlich die Ben&Jerry's Eisdiele! Und ja, ich fahre wegen Eiscreme bis ans andere Ende der Stadt! In den XtraX wollte ich auch, aber der hatte schon zu. Aber nicht so tragisch. Abends sammelten wir uns wieder in einer etwas ominösen Shisha-Bar. Ich fands recht witzig dort, weil mir grade mal nach chillen zumute war. Anschließend suchten wir Saschas Freundin in einem Laden namens White Trash auf. Sehr interessanter Schuppen, wobei ich zugegeben nicht sehr lange drin war. Denn kurz nachdem wir ankamen, kontaktierte mich Schnecke. Mit ihm traf ich mich dann draußen vor der Tür und quatschte ne ganze Weile. Er und Schulzi kommen auch wieder aufs WGT und sie wollen wieder an ähnlicher Stelle campen wie letztes Jahr und sie haben wieder viel viel Bier dabei. Hab mich mit dem Brandenburger auch schon auf ein zwei drei Bierchen verabredet, falls unsere Zelte zu weit auseinander stehen. War komisch, dass wir uns über Beziehungen und so unterhielten. Er is auch seit ner Weile wieder Single und meinte, dass der Sex ja so bombastisch mit der Ex war und und und... Danach herrschte peinliche Stille. Ich mein, ich mag den Kerl ja wirklich. Netter Typ und irgendwie mag ich seine Stimme voll^^ Aber komischerweise haben wir uns nie wirklich was zu erzählen. Wenn ich mit Erik oder so in der Kneipe sitze, sind wir ständig am quasseln, nur bei Silvio ist das irgendwie anders. Da gibt es relativ wenig Gemeinsamkeiten über die wir uns unterhalten. Meistens herrscht Schweigen und sowas mag ich ja gar nicht... Naja, jedenfalls sehen wir uns in Leipzig wieder und ich freu mich drauf. Kurz nachdem wir uns verabschiedeten und ich wieder runter zu den anderen bin, beschlossen wir dann auch schon, den Abend zu beenden und zum Held zu fahren. Das find ich so geil an der Stadt! Es war mittlerweile 4 Uhr morgens und keiner hats gemerkt, weil einfach überall was los ist.

Sonntagmorgen quälten wir uns um 9 Uhr aus dem Bett, weckten unseren Gastgeber um uns zu verabschieden und pilgerten zum Bahnhof. Unser Gepäck gaben wir ab (und ich musste nur ein Gepäckstück bezahlen, obwohl ich zwei hatte^^) und fuhren dann in den Berliner Zoo. 9 Euro Eintritt fand ich zwar mehr als ärgerlich (Studentenpreis übrigens), aber das wars dann doch wert. Weil da weiß ich ja, dass es den Tieren zugute kommt. Hab viele hübsche Fotos gemacht und den Besuch echt genossen. Muss sagen, dass der Zoo ne verdammt gute Idee war! Nach 3 oder 4 Stunden gings zurück zum Bahnhof, um dann die Rückfahrt anzutreten. Diesmal hatten unsere Mitmenschen sogar richtig Glück, denn da wir alle müde waren, blieben sie von mehrstündigen Parolen und dem Frankfurter Applaus verschont.

Alles in allem hat mir der Besuch richtig Spaß gemacht. Ein sehr teueres Wochenende, aber das muss ab und zu mal sein. Mit Martini und Blacky war es nach der Weile schon recht anstrengend, aber im Grunde mag ich die beiden sehr, denn sie sind mir echt verdammt wichtig! Und unterhalten haben wir uns viel. Sehr viel. Über viele viele Dinge. Da werden auch mal unschöne Dinge angesprochen, die mich wiederum etwas nachdenklich machen. Sowas wie Ziele im Leben, was man bislang erreicht hat und im Leben noch vorhat, die Bedeutung vieler Bekannter, die Gruftiszene, oberflächliche Menschen, Ablenkung vom Alltag und und und. Was mich allerdings immer mal traurig macht, ist, dass Blacky scheinbar eine sehr verzerrte Meinung von mir hat. So dieses extroviertierte Partymäuschen, die ständig ihre rosarote Brille mit sich trägt und keinen Plan vom Leben hat. Das find ich traurig. Manchmal versuche ich, mein Verhalten zu erläutern, aber andererseits denke ich mir dann wieder, dass ich es nicht nötig habe, mich zu rechtfertigen. Und an meinem Verhalten, an meiner Art, kann ich sowieso nichts ändern. Ich bin halt so! Das ändert aber nichts daran, dass ich diese Stadt einfach so liebe! Klar, wenn ich dort wohnen würde, wäre das sicher was anderes. Auch hat sich währenddessen eine ganz komische Stimmung bei mir breit gemacht, als ich den Ohrwurm hatte: "Guten Morgen Berlin, du kannst so hässlich sein!". Kann diese Stimmung nicht in Worte fassen. Nur ansatzweise mit Worten wie Fernweh, Sehnsucht, Alltagsflucht oder Realitätsferne beschreiben. Für dieses Gefühl fehlen mir wirklich die passenden Worte. Aber Tatsache ist, dass ich mich auf eine nicht näher zu bestimmende Art und Weise einfach wohl fühle, wenn ich dort nachts durch die gefüllten Straßen laufe. Klar, es ist abhängig von dem jeweiligen Stadtteil und den Leuten und so, aber da hab ich bislang nur positive Erfahrungen gemacht. Und dieses Gefühl holt mich grade wieder ein, während ich das schreibe... Und grade in diesem Moment... wäre ich gerne wieder dort...

26/05/2009, 22:12

26.5.09 22:12

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL